Holacracy® Coaching Angebot

Ich biete die folgenden Elemente und Module für verschiedene Phasen der Praxis an (Pre-Start, Start, Praxis). Sie können nach Bedarf kombiniert werden.

1) Pre-Start: Holacracy® Taster Workshop

Ausgangssituation: Einzelne Teams oder Mitarbeiter brauchen einen Kickstart für die Praxis

Wenn Holacracy ein neues Auto ist, dann ist dies gewissermaßen die Testfahrt. Sie lernen durch eine interaktive Simulation die Kern-Meetingprozesse und die Strukturen der Praxis kennen. Anschließend können Sie alle Fragen stellen, die eine Anwendung der Praxis in Ihrem Kontext betreffen. Hier ist eine Beschreibung eines Taster Workshops Formats, den ich auch als Inhouse Version anbiete.

2) Start-Phase: Erstellung der initialen Governance und Kreisstart

Um überhaupt mit der Praxis beginnen zu können, müssen die derzeitigen Tätigkeiten des Teams erfasst und sinnvoll in holakratische Konstrukte (Purpose, Kreise, Rollen, Accountabilities, Domänen und Richtlinien) übersetzt werden. Ein geeignetes Holacracy-Software-Tool (GlassFrog oder Holaspirit) muss ausgewählt und die initiale Governance eingefüllt werden. Für den Start der Kreise müssen die so vordefinierten Rollen durch den Lead Link des Kreises besetzt und die verfassungsmäßig erforderlichen Rollen (Facilitator, Rep Link und Secretary) durch das holakratische Wahlverfahren gewählt werden. Es müssen erste Governance und Tactical Meetings abgehalten werden. Hierbei kann ich Sie unterstützen. Dieser Service ist vor Ort oder virtuell möglich.

3) Praxis-Phase: Facilitation Shadowing

Hierbei wird der amtierende Facilitator des Kreises bei der Facilitierung der Meetings begleitet. Der Coach interveniert bei Bedarf durch Prozess-Timeout, gibt währenddessen Feedback, bzw. im Anschluss an das Meeting. Hierbei werden anhand des konkret vorliegenden Beispiels die Nuancen des Framings der Prozessschritte, der Haltung, der Einwandsbehandlung, der Integration, etc. vermittelt. Der Facilitator und der Kreis bekommen Feedback zur Verbesserung ihres Verständnisses des Prozesses und von Holakratie im Allgemeinen. Dieser Service ist bei entsprechenden technischen Voraussetzungen auch virtuell möglich.

4) Praxis-Phase: Governance Audit / Feedback + Facilitiation

Beim Governance Audit wird der Inhalt der Governance-Aufzeichnungen auf Verfassungskonformität überprüft. Ungültiger Governance-Output wird sichtbar gemacht. Daneben werden Passagen hervorgehoben, die zwar nicht ungültig sind, die jedoch Missverständnisse der Praxis offenbaren, die die Praxis langfristig behindern können. Die Ergebnisse werden dem Kreis zurückgemeldet, diesbezügliche Fragen werden beantwortet.

Ein optimierter Governance Vorschlag wird dem Kreis zur Verfügung gestellt. Bei Bedarf stehe ich auch als Facilitator bereit, um die neue Governance direkt verfassungskonform prozessieren zu können. Dieser Service ist vor Ort oder virtuell möglich.

5) Praxis-Phase: holakratische Reifegrade und „Powershift“

Holakratie wird unterminiert, wenn auf Dauer eine parallele Schatten-Machtstruktur fortbesteht, die nicht in Frage gestellt wird. Anhand der Holacracy-Maturity Map wird der Reifegrad der Organisation in verschiedenen Dimensionen der Holakratie-Praxis reflektiert. Dies kann zum Anlass genommen werden, um Spannungen für die Adressierung der Macht-Thematik in der Firma zu ernten und in konkrete Aktionen und Projekte zu übersetzen.

Anhand der Differenzierung von „role“ vs. „soul“ werden organisationelle und persönliche Spannungen differenziert betrachtet. Für organisationelle Spannungsanteile werden holakratische Lösungswege angeboten. Persönliche Spannungen werden als solche identifiziert und passende Foren und Wege zu ihrer Lösung werden diskutiert.

Disclaimer: Ich kann zwar Rolle und Person differenzieren helfen und holakratische Pfade anbieten, doch ich bin kein geschulter Mediator oder Konfliktlöser. Ich kann in dieser Dimension nur menschlichen Common-sense anbieten. Mein Anspruch beschränkt sich daher auf die Lösung des holakratisch Möglichen und das Parken der restlichen Spannungen zur Lösung durch entsprechende, kompetente Experten (Mediatoren, Coaches, o.ä.).

6) Praxis-Phase: Coaching zu allgemeinen Holakratie Fragen

Dies ist eine offene Session, bei der jeder Rollenfüller konkrete Fallbeispiele mitbringen kann. Wir diskutieren, wie die Spannungen holakratisch gelöst werden können, welche verschiedenen Pfade es gibt und welche am erfolgversprechendsten sind. Dies ist auch virtuell möglich.

7) Praxis-Phase: Aufbau von selbstorganisierten Lerngruppen für Kernrollen

Um die Praxis nachhaltig zu verankern, empfiehlt es sich, selbstorganisierte Lerngruppen für die Kernrollen Facilitator, Lead Link und Secretary aufzubauen, in denen sich die Rollenfüller regelmäßig austauschen und einander Fragen zur Praxis beantworten. Hierfür eignet sich ein Format, das dem Tactical Meeting ähnelt. Mein Service besteht im Aufbau und der initialen Begleitung von Lerngruppen. Sobald sich die holakratische Praxis konsolidiert hat, können die Lerngruppen intern weitergeführt werden. Dieser Service ist virtuell möglich.